Engagement

Engagieren Sie sich ehrenamtlich und unterstützen Sie unsere vielfältigen Hilfs- und Freizeitangebote. Werden Sie Teil unserer starken Gemeinschaft und leisten einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag. Nachfolgend finden Sie alle Details zu unseren ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Die Bereitschaften sind eine von vier Gemeinschaften im Kreisverband Müggelspree e.V. und ein Kernpunkt des ehrenamtlichen Engagements und ein Treffpunkt für Interessierte im Alter von 16-72 Jahren. Zu den Aufgabenbereichen der Bereitschaften zählen unter anderem:

Susanne Haese
(Kreisbereitschaftsleitung)

E-Mail: Haese@drk-mueggelspree.de

Im Land Berlin sind wir Teil des Landeskatastrophenschutzes und können im Fall einer Katastrophe - beispielsweise einer Naturkatastrophen oder einem anderem großen Unglück Hilfe leisten. Die Betroffenen können medizinisch versorgt, seelisch betreut und in umliegende Krankenhäuser oder sonstige Einrichtungen transportiert werden.

Im Rahmen der Medical Task Force können wir auch bundesweit bei schwersten Katastrophen aktiv werden und medizinische Hilfe auch bei zerstörter Infrastruktur bereitstellen.

Sowohl bei kleinen Einsätzen wie Firmenfeiern oder Sportveranstaltungen, als auch bei großen Einsätzen wie Marathon-Läufen oder Festivals sind wir im Rahmen der Notfallvorsorge vor Ort. Wir können eine qualitativ hochwertige Erstversorgung Verletzter durch unser gut ausgebildetes Personal und unser Material sicherstellen.

Zudem besitzen wir auch einen Rettungstransportwagen (kurz: RTW), der bei größeren Veranstaltungen und Sonderbedarfssituationen in Berlin durch unsere Helfer besetzt zum Einsatz kommt.

Spenden Sie Blut – Retten Sie Leben! Unter diesem Motto bieten wir Ihnen unseren Blutspendedienst an. Kommen Sie an einem unserer Blutspendetermine vorbei und spenden Sie Ihr Blut, um einem anderem Menschen das Leben zu retten. Ob Krebserkrankte oder Unfallopfer – viele Menschen sind auf Blutspenden angewiesen.

03

Jul 2024

Blutspende

15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

- Matternstr. 17/18 - Bethel-Gemeinde

10249 Berlin

20

Jun 2024

Blutspende

16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

- Oberspreestr. 173 - Alexander-v-Humboldt-Gymnasium

12555 Berlin

25

Jun 2024

Blutspende

13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

- Köpenzeile 117 - Kietz-Klub-Köpenick

12557 Berlin

30

Jul 2024

Blutspende

14:00 Uhr bis 18:30 Uhr

- Sonnenallee 225 - Estrel Hotel

12057 Berlin

31

Jul 2024

Blutspende

14:00 Uhr bis 18:30 Uhr

- Sonnenallee 225 - Estrel Hotel

12057 Berlin

03

Jul 2024

Blutspende

15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

- Matternstr. 17/18 - Bethel-Gemeinde

10249 Berlin

Neben der medizinischen Versorgung ist die Betreuung der Betroffenen, sowie die Versorgung mit dem allernötigsten bei größeren Gefahrenlagen unabdingbar. Unsere Schnelleinsatzgruppe Betreuung ist in Zweifel zur Stelle - zuletzt beim Stromausfall in Köpenick.

Des Weiteren sind wir maßgeblich an einem Betreuungsplatz 500 (BTP 500) des Landeskatastrophenschutzes beteiligt. Dieser kann bei Schadensereignissen bis zu 500 Betroffene betreuen, verpflegen und versorgen.

Ein BTP 500 besteht aus einem Führungs-Trupp, einer Gruppe Logistik, zwei Betreuungs-Gruppen, zwei Verpflegungs-Gruppen und zwei Verletztentransport-Trupps, insgesamt einer Stärke von 41 Personen.

Die Berliner Hilfsorganisationen können innerhalb von drei Stunden ab Alarmierung bis zu sieben BTP 500 einsatzbereit vor Ort verfügbar machen. Sie stellen dabei nur Personal und Logistik.

Das Jugendrotkreuz (JRK) ist der eigenverantwortliche Kinder- und Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Im Berliner Jugendrotkreuz engagieren sich derzeit knapp 1 000 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 27 Jahren. Die ehrenamtliche Mitgliedschaft ist bei uns kostenfrei.

Wir treffen uns in kleinen Gruppen, lernen gemeinsam die Grundlagen der Ersten Hilfe, spielen, basteln, kochen und schließen neue Freundschaften.

Kurzum: Wir haben Spaß miteinander. In unseren Gruppen übernehmen wir selbstbestimmt Verantwortung, leben Demokratie und setzen uns für andere Menschen ein!

Immer wieder haben die Jugendlichen die Gelegenheit ihr Wissen und ihre Fähigkeiten anzuwenden und zu erweitern: Beispielsweise bei Übungen, Öffentlichkeitsarbeit und Ausbildungsfahrten. Ein Teil unserer Mitglieder sind in der Schule im Schulsanitätsdienst (SSD) aktiv.

Es finden regelmäßige Gruppenstunden in verschiedenen Altersklassen statt.    
Die genauen Zeiten können per E-Mail (jrk@drk-mueggelspree.de) oder Telefon (030-239893010) erfragt werden.


Treptow-KöpenickDörpfeldstraße 80  |  12489 Berlin

Lichtenberg        Weitlingstraße 2 | 10317 Berlin

Karlshorst          Treskowallee 72 | 10318 Berlin

Schulsanitäter*innen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler*innen. Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren den Rettungsdienst, wenn es nötig wird.

Wir präsentieren uns regelmäßig bei Veranstaltungen und Schulfesten mit einem Erste-Hilfe-Mitmachangebot, Röllchenbahn, Hüpfburg sowie Wund- und Kinderschminken.

Um für den Ernstfall zu üben, führen wir regelmäßige Übungen durch und sind bei Krankenhausübungen als Verletztendarsteller aktiv.

Bei der Notfalldarstellung werden die Darsteller wirklichkeitsnah geschminkt, um Verletzungen und Erkrankungen realistisch darzustellen. Dieses wenden wir u.A. bei Festen, Gruppenstunden und Krankenhausübungen an.

Jährlich machen wir Gemeinschafts- und Ausbildungsfahrten und führen ein Erste-Hilfe-Wochenende für Grundschüler durch.

Einmal im Jahr können die Kinder und Jugendlichen beim Landes- und Bundeswettbewerb ihr Wissen unter Beweis stellen.

Der Katastrophenschutz ist eine der wichtigsten Aufgaben unseres Kreisverbandes und ein Teil des Bevölkerungsschutzes. Als Kreisverband stellen wir mehrere Einheiten im Landes- und Bundeskatastrophenschutz.

Der Katastrophenschutz in Deutschland ist überwiegend föderal aufgestellt, also Ländersache. Innerhalb Berlins sind wir Teil des Behandlungsplatz 25 (BHP 25), des Patiententransportzug (PTZ) und des Betreuungsplatz 500 (BTP 500).

Landeskatastrophenschutz

Bei großen Schadensereignissen, die den regulären Rettungsdienst in Berlin überfordern, kann der Behandlungplatz 25 durch die Landesregierung alarmiert werden. Innerhalb weniger Stunden kann dieser in Betrieb genommen werden und ist in der Lage pro Stunde 25 Verletzte zu versorgen.

Ein Behandlungsplatz besteht aus drei Zelten, die jeweils zwei vital bedrohte („rote“) Patienten und drei schwer verletzte („gelbe“) Patienten behandeln kann. Des Weiteren wird eine Sichtungsstelle eingerichtet, die einschätzt, wie schwer die ankommenden Patienten verletzt sind.

Der Patiententransportzug transportiert die Verletzten vom Schadensort zum Behandlungsplatz bzw. vom Behandlungsplatz in ein geeignetes Krankenhaus.

Weitere Betroffene, aber nicht (schwer) Verletzte Personen können durch einen Betreuungsplatz 500 (BTP 500) betreut werden. Dieser kann bei Schadensereignissen bis zu 500 Betroffene betreuen, verpflegen und versorgen.

Ein BTP 500 besteht aus einem Führungs-Trupp, einer Gruppe Logistik, zwei Betreuungs-Gruppen, zwei Verpflegungs-Gruppen und zwei Verletztentransport-Trupps, insgesamt einer Stärke von 41 Personen.

Die Berliner Hilfsorganisationen können innerhalb von drei Stunden ab Alarmierung bis zu sieben BTP 500 einsatzbereit vor Ort verfügbar machen. Sie stellen dabei nur Personal und Logistik.

Bundeskatastrophenschutz

Sollte es zu Schadensereignissen kommen, bei denen der Landeskatastrophenschutz keine ausreichenden Ressourcen bereithält, kann der Bundeskatastrophenschutz, organisiert durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), aktiv werden. Das Deutsche Rote Kreuz in Berlin stellt eine gesamte Medizinische Task Force, an der auch unser Kreisverband maßgeblich beteiligt ist.

Medizinische Task Force im Bevölkerungsschutz

Fahrzeuge 24 | Helfer 126
(Vorläufiger Konzeptstand März 2016 unter Vorbehalt der Zustimmung)

Zusätzlich zum Katastrophenschutz betreiben wir auch eine Schnelleinsatzgruppe Betreuung, die bei kleineren Schadensereignissen zum Einsatz kommt. Die SEG steht jeden Tag und Rund um die Uhr zur Verfügung und ist innerhalb einer Stunde an der Einsatzstelle.

 

Zu den Aufgaben der SEG Betreuung gehört:

• Die Unterbringung von Bürgern bei plötzlicher, vorübergehender Obdachlosigkeit infolge von Schadensereignissen an oder im 
   Zusammenhang mit Wohnhäusern oder anderen Unterkünften.
• Die erforderlich werdende Evakuierung in Erwartung eines Schadensereignisses (z.B. bei Bombenfunden).
• Die Betreuung von Bürgern bei anderen sozialen Notfällen, die nicht durch ein Schadensereignis verursacht wurden.
• Die Unterstützung der Sozialhilfeträger und anderer Organisationen und Einrichtungen der Sozialarbeit, soweit dies durch besondere Lagen 
   geboten ist.
• Die Mitwirkung bei der psychosozialen Betreuung von Angehörigen oder einer von einem Schadensereignis betroffenen Personengruppe.
• Sowie die Verpflegung von Einsatzkräften und größeren Personengruppen nach Schadensereignissen.

Von besonderer Bedeutung ist jedoch, dass ein möglichst früher Kontakt zu den von einem Schadensereignis oder einem sozialen Notfall betroffenen Personen mit dem Ziel hergestellt wird, diese unverzüglich notdürftig unterzubringen, mit den wichtigsten Dingen des dringenden persönlichen Bedarfs zu versorgen und vor allem, psychosozial zu betreuen. Außerdem ist die SEG in der Lage, kurzfristig eine Versorgung bzw. Verpflegung größerer Personenzahlen sicherzustellen.

Die Wasserwacht ist die Wasserrettungsorganisation des Deutschen Roten Kreuzes. 

Egal ob im Schwimmbad, am See, auf dem Fluss oder an der Küste. Unser Team ist stets für euch da! Hoch motiviert und ehrenamtlich sind wir immer zur Stelle, wenn wir im Wasserrettungsdienst, im Katastrophenschutz, auf Veranstaltungsabsicherungen und bei der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung gebraucht werden. Unsere Ausbildungen umfassen z.B. die Bereiche: Sanitäts- und Rettungsdienst, Bootsdienst, Wasserrettungsdienst, Umwelt- und Naturschutz, sowie das Rettungsschwimmen. Unsere Kernaufgabe ist die Verhinderung des Ertrinkungstodes und alle damit verbundenen vorbeugenden Maßnahmen. Dazu bilden wir unter anderem im Schwimmen und Rettungsschwimmen aus. Erlerntes Wissen setzen wir im Wasserrettungsdienst um und bieten so den zahlreichen Badegästen und Wassersportlern ein sicheres Badeerlebnis in der Hauptstadt. 

Mit unserer Erfahrung, Kompetenz und Technik sorgen wir für Sicherheit – am, im und auf dem Wasser.

Von der technischen Gefahrenabwehr, wie dem Aufrichten von Seglern, dem Schleppen von Booten, Umweltschutz sowie der Rettung von Personen aus Gefahrenlagen am, im und auf dem Wasser. Diese und weitere Aufgaben meistern unsere ehrenamtlichen Helfer*innen im Wasserrettungsdienst.

Von Mai bis Oktober engagieren sich unsere freiwilligen Helfer, gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen, für die Wasserrettung in Berlin. Dafür sind wir im Bereich der Unterhavel aktiv und besetzen jedes Wochenende von Mai bis September in der Zeit zwischen 9:00 – 19:00 Uhr eine Wasserrettungsstation sowie ein Motorrettungsboot an der kleinen Badewiese in Gatow (Am Wiesenhaus 9, 14089 Berlin).

Morgens starten die Einsatzkräfte gemeinsam in den Tag, in der einsatzfreien Zeit führen wir gemeinsam praktische als auch theoretische Übungen wie z.B. die Rettung von Personen mit Hilfe des Bootes durch, Kochen gemeinsam und fungieren für die Badegäste als Ansprechpartner vor Ort.

Wenn Ihr uns besuchen wollt, meldet euch bitte vorher per Mail an, sodass wir uns auch für euch Zeit nehmen können.

Mit unserer umfassenden Ausrüstung, sind sie garantiert mit Sicherheit am Wasser.

Unsere Motorrettungs- und Arbeitsboote, sind für unterschiedlichste Zwecke gerüstet.

Mit diesen können wir neben der Wasserrettung, auch in der technischen Hilfe als auch bei medizinischen Notfällen aktiv werden. Neben unseren Badegästen, ist uns auch die Gesundheit und Sicherheit unserer Helfer sehr wichtig. Daraus Resultierend haben wir umfangreiche Schutzausrüstungen für verschiedene Einsatzlagen wie zum Beispiel, die Eis-, Wasser-, Fließwasserrettung sowie die allgemeine Schutzbekleidung des Deutschen Roten Kreuzes.

Mit unserem Sanitätsmaterial sind wir immer dann zur Stelle, wenn dringend medizinische Hilfe benötigt wird oder die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch unsere Helfer überbrückt werden muss.

Die Rescueboards sind ideal für eine zügige Rettung an den Badestellen. Zudem eignen sich diese auch aufgrund des geringen Gewichts perfekt für kleinere Absicherungen in Ufer- oder Stegnähe.

Dank unserer Einsatzfahrzeuge erreichen wir die Einsatzstellen zügig und sicher mit dem dazu benötigten Material als auch Personal. Zusätzlich können wir mit unserem multifunktionalen Fahrzeug, Rollstuhlfahrer vorschriftsgemäß Sichern und Transportieren.

Sie suchen nach einer Unterstützung für Ihre Veranstaltung?​​

Wir freuen uns, Ihnen einen Überblick über unsere vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Wasserwacht des DRK Kreisverband Müggelspree e.V. präsentieren zu dürfen. Als erfahrene Hilfsorganisation im Bereich der Wasserrettung bieten wir eine breite Palette von Tätigkeiten für Veranstaltungen unterschiedlichster Art an. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung um die Sicherheit  und den reibungslosen Ablauf Ihrer Veranstaltung, aus Sicht der Wasserwacht, zu gewährleisten.​

Die Wasserwacht des DRK Kreisverband Müggelspree e.V. verfügt über jahrzehntelange Erfahrung nicht nur in der Wasserrettung sondern auch im landgestützten Sanitätsdienst. Unsere Einsatzkräfte sind bestens ausgebildet und eine Vielzahl verfügt über mindestens eine Sonderqualifikationen (wie z.B. Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst, Wasserretter oder Fließwasserretter, Rettungssanitäter, Notfallsanitäter, Umwelt- und Gewässerschutz, Bootsdienst, usw.). Die Sicherheit von Teilnehmern und Besuchern Ihrer Veranstaltung steht bei uns an erster Stelle. Dafür benötigen Sie einen verlässlichen Partner, wie uns, welcher sich auf Ihre Bedürfnisse einstellen kann.​

 ​

Wasserrettungsdienst:
Bereitstellung von Motorrettungsbooten und Personal zur Absicherung von Veranstaltungen auf dem Wasser.​

Rettungsschwimmerdienst:​
Bereitstellung von ausgebildeten Rettungsschwimmern Wasserrettungsdienst oder Wasserrettern, um potentielle Gefahren im Wasser zu überwachen und bei Bedarf Rettungsaktionen durchzuführen. Zusätzlich können wir mit Rescueboards in relativer Ufernähe unterstützend tätig werden​

Schwimmüberwachung:​
Bereitstellung von ausgebildeten Rettungsschwimmern zur Absicherung von Veranstaltungen z.B. in Schwimmhallen oder Schwimm- und Freibädern​

Medizinische Versorgung:​
Bereitstellung von ausgebildeten Sanitätern oder rettungsdienstlichem Personal um bei Verletzungen, medizinischen Notfällen oder Unfällen professionell Hilfe leisten zu können und bei Bedarf weitere medizinische Versorgungen zu organisieren​

Komplexes Hilfeleistungssystem:​
Als Teil der Rot Kreuz Familie stehen uns eine Vielzahl von weiteren Fähigkeiten zur Verfügung.​

 ​

Unser Tätigkeitsfeld erstreckt sich von kleinen Veranstaltungen bis hin zu nationalen und internationalen Events. Wir sind daher für Veranstaltungen am, im und auf dem Wasser ihr verlässlicher Partner.​

Wir freuen uns darauf, ihre Veranstaltung sicher und erfolgreich zu unterstützen. Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Informationen oder für ein individuelles Angebot zu kontaktieren. Gern ermitteln wir mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Bedarf an Einsatzkräften und Material.

Schwimmhalle Baumschulenweg

Neue Krugallee 209  |  12437 Berlin   
wasserwacht-baumschulenweg@drk-mueggelspree.de

Mittwoch 16:00 Uhr -  18:00 Uhr Training (Kinderschwimmen)

Mittwoch 19:00 Uhr -  21:30 Uhr Training (Rettungsschwimmen)


Schwimmhalle im FEZ

Straße zum FEZ 2  |  12459 Berlin  
wasserwacht-fez@drk-mueggelspree.de

Mittwoch 19:00 Uhr -  20:00 Uhr Training (Schwimm- und Rettungsschwimmkurse für Erwachsene)


Kombibad Mariendorf

Ankogelweg 95  |  12107 Berlin 
ankogelweg@drk-mueggelspree.de

Freitag 18:00 Uhr -  20:00 Uhr Training

 

Wasserrettungsdienst
Der Fachdienst Wasserrettungsdienst widmet sich den Aufgaben der Wasserrettung, dazu sind wir an der Unterhavel jedes Wochenende in den Sommermonaten aktiv.​

Katastrophenschutz
Im Katastrophenschutz befassen wir uns insbesondere mit der Hilfeleistung bei Großschadenslagen. Dafür beteiligen wir uns an den Katastrophenschutzeinheiten in unserem Kreisverband.​

Bootsdienst
Der Bootsdienst beschäftigt Helfer verschiedener Altersklassen mit der Technik, dem Umgang mit Booten bis hin zum selbstständigen führen eines Motorrettungsbootes.​

Natur- und Gewässerschutz
Durch Müll wird der Erholungsfaktor am Wasser deutlich gemindert. Unsere Aufgabe ist es Verunreinigung der Umwelt durch Beobachtungen, Aufklärungsarbeit und unsere Wirkung als Vorbilder zu vermeiden.​

Führung
Ob Wasserrettungsdienst oder Bevölkerungsschutz, dank den Gruppen- und Zugführern laufen Einsätze erst wirklich Rund. Sie koordinieren Kräfte im Einsatz, direkt vor Ort oder aus der Unterkunft heraus.​

Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung
Die Aufgaben dieses Fachbereiches erstrecken sich von der spielerischen Ausbildung von Nichtschwimmern bis hin zur Ausbildung neuer Rettungsschwimmer. Des Weiteren bieten wir regelmäßige Fortbildungen in diesen Bereichen an.