Kontakt Kreisgeschäftsstelle
Waldowallee 101
10318 Berlin
Telefon (030) 50 99 - 67 9
Telefax (030) 50 99 - 55 0
info@drk-mueggelspree.de
Aktuelles
Berlin - 09.05.18
Frühlingsfest in Marzahn
DRK Müggelspree Nothilfe

Am vergangenen Freitag (4.5.2018) feierten die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft "Rudolf-Leonhard-Straße" in Marzahn zusammen mit den Kollegen von BENN ( https://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/benn/ ) und mit Unterstützung des Kinder- und Jugendhauses "Bolle" ein heiteres Frühlingsfest. Es gab leckeres vom Grill, Getränke, ein Glücksrad mit kleinen Preisen, traditionelle Musik unserer Bewohner und für die Kids Kinderschminken und...

Einsatzdokumentation

18.01.2011    Eisrettungsdienst der DRK Wasserwacht Berlin
Theorie ist zwar wichtig, doch erst in der praktischen Anwendung begreift man vollends, was man da eigentlich gelernt hat. Das dachten sich auch unsere Profis und zeigten dem Nachwuchs, der bisher nur in der theoretischen Aus- und Fortbildung zum Thema Eisrettung und Eisrettungsgeräte unterwiesen worden waren, wie eine solche Rettung in der Praxis abläuft. Das erste Mal kostet es sehr viel Mut, schnell übers Eis zu gehen und dann ins Eis einzubrechen, doch die Sicherungsleinen nahmen unseren „Anfängern“ die Angst. So wie sie es gezeigt und erklärt bekommen hatten, gingen sie zügig über die Eisfläche, um so schnell wie möglich zum „Opfer“ zu gelangen. Bei der Rettung ist schnelles Handeln wichtig, denn die Gefahr für den Patienten steigt mit jeder Sekunde, die er im Wasser der Unterkühlung ausgesetzt ist. Also heißt es für den Retter als nächstes: rein ins Wasser und mit dem Patienten zur Eiskante schwimmen, um ihn dort zu sichern, wie wir es schon in der Schwimmhalle gelernt hatten. Aus früheren Versuchen wussten wir, dass es ungünstig ist, sich vom Team gemeinsam mit dem Patienten aus dem Wasser ziehen zu lassen. Effektiver ist es, wenn der Retter erst selbst auf die tragende Eisfläche gelangt und dann die Hände des Patienten nimmt und ihn mithilfe des Teams aus dem Wasser aufs Eis zieht. Von dort aus wird der Rettende mit dem Eiseinbruchsopfer auf dem Schoß vom Team mithilfe der Sicherungsleine an Land gezogen.
Durch häufiges Wiederholen der Übung wurde unser Nachwuchs immer sicherer und routinierter in der Durchführung dieses Ablaufs. So sind nun auch unsere Nachwuchskräfte gut vorbereitet auf den Ernstfall - der hoffentlich nie eintritt.
Übungen werden bei der Eisrettung natürlich nicht nur von unseren Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern ausgeführt, sondern auch von unseren Rettungstauchern, die hierbei insbesondere das Tauchen und Retten unter der Eisfläche trainieren.
Der Eisrettungsdienst der DRK Wasserwacht Berlin wird bei Eislage an den Wochenenden ehrenamtlich durchgeführt. Den Einsatzkräften wird während der Streifenfahrten und der Übungen von der Bevölkerung hierfür stets großes Lob und Anerkennung ausgesprochen.


Theo Elgeti
Klaus-Dieter Gall
Fotos : Klaus-Dieter Gall